loading...

Wenn die Glotze glotzt – Smart TVs – Spione im Wohnzimmer

Immer mehr Menschen besitzen ein internetfähiges TV-Gerät mit verschiedenen Zusatzfunktionen für den Zuschauer. Vielen Nutzern ist nicht klar, dass das Gerät im Hintergrund fleißig Daten austauscht. Wissenschaftler der TU Darmstadt haben das Nutzerverhalten der Besitzer von Smart-TVs untersucht und sind zu erschreckenden Ergebnissen gekommen. Das Gerät entpuppte sich als „Spion im Wohnzimmer“. Bereits bei der Senderwahl kommuniziert es mit dem Server der Sendeanstalt. Der Fernseher empfängt mehrmals pro Minute Inhalte, überträgt aber auch Nutzungsdaten, ohne dass der Zuschauer „HbbTV“ aktiv nutzt. Datenschützer schlagen Alarm. Vor allem, weil einige Sender die Daten auch Drittanbietern wie Google Analytics zur Verfügung stellen. Die können dann detaillierte Nutzeranalysen erstellen.

 

YouTube :Aniassy

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here